25 Jahre Rondo Seminar- und Gästehaus 
1992-2017

 

Vor 1991

Bevor Hugo Körbächer und Ernst Bach das Rondo zum Leben erweckt haben, war es ein zünftiges Landgasthaus namens „Zur Puke“.

1991

Ernst Bach und Hugo Körbächer haben die Idee, ein Seminarhaus zu gründen, in dem der Mensch ganzheitlich betrachtet wird. Es fehlt nur noch das passende Gebäude.

01.11.1991

Am 1.11.1991 entdecken die beiden das Haus an der Großen Straße 30 in Lembruch. – erkennen Sie es wieder?

01.01.1992

Die Renovierungsarbeiten beginnen -  alles muss neu!

01.10.1992

Eröffnung des Seminar- und Gästehauses Rondo an der Großen Straße 30 in Lembruch. An dem Namen "Rondo" und dem entsprechenden Logo wurde lange gefeilt. Das Logo im roten Kreis ist es dann geworden.

 

1992

... Und ein Computer darf nicht fehlen. Ein Seminarprogramm wurde speziell für das Rondo geschrieben – leider lief es nicht immer stabil…

14.10.1992

Das erste Seminar hieß „Stärkung der psychosozialen Kompetenz“ – ein Vorläufer des heutigen Themas „Resilienz“. Aber auch Praxisanleiter wurden bereits ausgebildet

1993

Die ersten Flyer entstehen in Handarbeit.

 

bis 1994

Bis 1994 wurde im Rondo immer noch gekegelt und der Schützenverein nutzte die bestehende Schießanlage. Auch Schützenfeste wurden noch hier gefeiert.

1995

Der Anfang eines mitllerweiler wunderschönen Gartens ist gemacht!

1996

Ein weiteres Standbein bildete die Ausbildung zum Stepptanzlehrer- u.a. durch Hugo Körbächer. Die Teilnehmer kamen aus ganz Deutschland.

1997

Die Gruppe "Step & Go" um Hugo Körbächer hatte viele Engagements.

 

1998

Ohne Werbung gehts halt nicht!

 

ab 2001

Ab 2001 wurde jedes Jahr ein Sommerfest durchgeführt – mit tollen Künstlern und interessanten Darbietungen.

2001

Es wurde wieder gebaut: Der Wellnessbereich mit dem Schwerpunkt Ayurveda entsteht.

2002

Ab sofort kann man sich im Rondo-Spa verwöhnen lassen. Sauna, Massagen, Ayurveda und Beauty-Behandlungen.

2006

Gründung des Resilienzzentrums Osnabrück durch Monika Gruhl, Hugo Körbächer und Ernst Bach in enger Zusammenarbeit mit dem Rondo

2007

Ab sofort verstärkt Rebekka Bach das Rondo-Team

2008

Der erste Resilienz-Flyer mit dem Titel „Am eigenen Schopf…“

2010

Der Rondo-Garten: Mittlerweile eine grüne Oase

 

2012

Die Maskottchen Resi & Jenz begleiten ab sofort die Resilienz-Seminare und ihre Teilnehmer.

 

2014

Das Sommerfest entwickelt sich zu einem richtigen Künstlertreff. Regionale und überregionale Kunsthandwerker stellen Ihre Objekt im Rondo aus.